Produkte

 

Indoor SMD Videodisplays

Der Unterschied von Indoor und Outdoor liegt zum einem in der Bildauflösung und zum anderen in der Witterungsbeständigkeit, die direkter Sonneneinstrahlung ebenso wie strengsten Winterverhältnissen stand halten muss. Im Indoorbereich sind geringe Sichtabstände gefordert, diese lassen sich lediglich durch entsprechende Pixelabstände kompensieren. Die physische Auflösung von Video-Displays ergibt sich aus dem Pixelabstand, also dem Abstand von Mittelpunkt zu Mittelpunkt der benachbarten Dioden. Die Werte bewegen sich derzeit etwa innerhalb einer Bandbreite von etwa 3 mm bis 25 mm, wobei ein kleinerer Abstand das feinere, Bild ergibt. Der mit der SMD-Bauweise erreichte geringere Pixelabstand ergibt eine höhere Bildqualität und wird bei geringen Betrachtungsabständen eingesetzt.

Alle Indoor Videodisplays

Outdoor LED Videodisplays

Für den Outdoorbereich kommt derzeit vorwiegend die LED Technologie zum Einsatz. Aufgrund der hohen Witterungsanforderungen wird diese Technologie derzeit bevorzugt. Die Widerstandsfähigkeit in Wintertagen wie auch die Kontrastdarstellung bei direkter Sonneneinstrahlung sind derzeit mit der LED-Technologie wirtschaftlicher zu erreichen. Die Helligkeit eines LED-Systems wird in der Einheit cd/qm (Candela pro Quadratmeter) angegeben. Im Outdoor-Bereich sind hier ca 6000 cd/qm üblich. Alle verbauten Module sind in Silikon vergossen und können im Bedarfsfalle von der Front- oder Rückseite durch entsprechende Serviceklappen ausgetauscht werden.

Alle Outdoor Videodisplays